Rauchwarnmelder können Leben retten

Rauchwarnmelder können Ihnen helfen, eine Gefahr früher zu erkennen und somit Leben retten. Dies gilt insbesondere Nachts, wenn Sie schlafen. Ein Rauchmelder warnt zuverlässig. Monat für Monat sterben rund 35 Menschen an den Folgen eines Brandes. In der Regel sterben diese Menschen aber nicht in den Flammen selbst. Die meisten von ihnen sterben in den eigenen vier Wänden. Oftmals, wenn ein Feuer in der Nacht ausbricht, während die Bewohner des Hauses schlafen. Warum sind Brände gerade dann so gefährlich und wieso gibt es so wenige Möglichkeiten, sich effektiv vor dieser schrecklichen Gefahr zu schützen?

Wieso sind Brände so gefährlich?

Anders als man vielleicht meinen mag, werden Brände in der Bundesrepublik Deutschland in der Regel nicht durch Fahrlässigkeit, wie die berühmte Zigarette im Mund beim Einschlafen, die dann das Sofa in Brand setzt, ausgelöst. In den seltensten Fällen entsteht ein Brand durch menschliches Verschulden, sei es nun fahrlässig oder vorsätzlich. In aller Regelmäßigkeit sind technische Defekte dafür verantwortlich. Sei es der Kabelbrand, sei es der zu heiß gewordene Trafo, der sich oder seine Umgebung entzündet. Sei es der Steckdosenbrand. Und so kann man die Liste der möglichen Brände aufgrund technischer Fehler endlos fortsetzen. Das bedeutet, dass selbst die größte Vorsicht im persönlichen Verhalten, kein dauerhafter und effektiver Schutz gegen Brände ist. Ein Brand kann im Endeffekt jeden erwischen.

Gerade Brände, die in der Nacht ausbrechen, wenn alle im Haus schlafen, sind dabei besonders gefährlich. Warum das? Weil Menschen im Schlaf nichts riechen. Es ist unmöglich für einen Schlafenden von dem Qualm und dem Brandgeruch aufzuwachen. Erst wenn er die Hitze spürt, könnte er davon wach werden. Das Problem ist aber, das die wenigsten Brandopfer durch Flammen sterben. In der Regel tritt der Tod durch das Einatmen der teilweisen hochgiftigen Brandgase ein. Schon wenige Atemzüge reichen aus, um den Schlafenden in eine Ohnmacht zu befördern. In diesem Moment ist es in der Regel bereits zu spät.

Ein Rauchwarnmelder schützt Sie effektiv und zuverlässig

In manchen Bundesländern sind Rauchmelder in Wohnräumen bereits Pflicht. Und tatsächlich ist ein Rauchmelder die einzige Möglichkeit wirklich echte Sicherheit herbeizuführen. Natürlich verhindert ein Rauchwarnmelder keinen Brand. Aber er weckt durch den Alarm im Fall von Rauchentwicklung alle Hausbewohner sofort, sodass Zeit zum Handeln und notfalls einfach nur zur Flucht besteht, ohne das man mit den Brandgasen und dem Rauch direkt in Berührung kommt oder kommen muss.

Damit das funktioniert, müssen ausreichend Rauchmelder im Wohnbereich installiert sein, sodass man sicher sein kann, dass es egal ist, wo ein Feuer ausgebrochen ist. Nur wenn jeder Bereich in der Wohnung oder im Haus im Einzugsbereich eines Rauchmelders ist, kann man sicher sein, dass man im Brandfall entsprechend frühzeitig gewarnt wird, und fliehen oder Gegenmaßnahmen ergreifen kann.

Weitere Infos finden Sie unter: Rauchmelder von Soscom