Funk Überwachungssysteme mit Aufzeichnung

Die Möglichkeiten der Videoüberwachung haben in den letzten zehn Jahren eine riesige Entwicklung hinter sich gebracht. Waren Videoüberwachungsanlagen früher eher für große Firmen, öffentliche Einrichtungen und besonders wohlhabende Menschen interessant, haben heute auch immer mehr Privatpersonen mit einem durchschnittlichen bis leicht gehobenen Einkommen die Möglichkeiten der Videoüberwachung für sich entdeckt. Nicht zuletzt, weil eine fachmännisch angebrachte und vom Experten installierte Videoüberwachungsanlage eine sinnvolle und gute Ergänzung zu den sonst üblichen Sicherheitsvorkehrungen gegen Einbrecher und Vandalismus ist.

Was bringt eine Videoüberwachungsanlage mit Funk in punkto Sicherheit wirklich?

Es gibt eine Vielzahl von Gründen, die für die Anschaffung und Installation einer Videoüberwachungsanlage sprechen. Natürlich ist Videoüberwachung vor allen Dingen nach wie vor im gewerblichen Bereich ein großes Thema. Egal ob als Inhaber eines Ladenlokals, ob als Gewerbetreibender mit Firmensitz und Lagerhalle oder ähnlichen Gebäuden und Grundstücken, eine gut eingerichtete Videoüberwachungsanlage ist unersetzlich, wenn es zu einem Einbruch oder einem Diebstahl gekommen ist und man im

Einbruchssicher durch Videoüberwachung mit Wlan oder Funk

Bild: flickr.com /
blu-news.org

Anschluss die Beweissicherung der Polizei unterstützen möchte. Zu diesem Zweck zeichnen viele Videoüberwachungsanlagen das Geschehen auf einem gesonderten Datenträger auf, den man anschließend in Ruhe auswerten kann. Außerdem kann eine Videoüberwachung beispielsweise in einem Kaufhaus dem Kaufhausdetektiv die Arbeit erheblich erleichtern.

Klar so weit. Viel weniger im Bewusstsein der Allgemeinheit ist die Tatsache, dass Videoüberwachung per Funk auch in Privathaushalten sehr sinnvoll sein kann, wenn es um das Thema Sicherheit geht. Nicht nur das man so die Möglichkeit hat, von der Wohnungstür aus über einen kleinen Bildschirm zu sehen, wer unten vor der Haustür steht, bevor man die Tür öffnet. Die Videoüberwachung kann auch so eingestellt werden, dass entsprechende Kameras, die ihre Aufnahmen per Funk an einen Datenträger zur Weiterverarbeitung schicken, das gesamte Grundstück, inklusive Garagenhof, Gartenbereichen und der Hofeinfahrt, überblicken. So hat man die Möglichkeit zu jeder Zeit genau im Blick zu haben, ob sich jemand unbefugt auf dem eigenen Grundstück aufhält oder wer gerade die Auffahrt entlangläuft und in wenigen Minuten an der Haustür sein wird. Auch dunklere Ecken im Garten oder Hinterhof können so sicher im Auge behalten werden.

Videoüberwachung mit Aufzeichnung dient als Beweismittel im Fall eines Verbrechens

Außerdem gibt es keine bessere Möglichkeit zur Beweissicherung im Fall eines Einbruches oder bei Vandalismus als die Aufnahme mit einer Videokamera. Letztlich können Videokameras natürlich allein durch ihr Vorhandensein Einbrecher abschrecken. Aber selbst wenn nicht, kann eine vom Fachmann installierte Videoüberwachungsanlage Ihnen genau den zeitlichen Vorteil verschaffen, den Sie benötigen, um rechtzeitig die Polizei zu informieren.