In Hamburg sinkt die Zahl der Einbrüche im Jahr 2018 deutlich

Am Donnnerstag, den 7. 2. 2019 stellten der Hamburger Innensenator Andy Grote, Polizeipräsident Ralf Martin Meyer und der Chef des LKA Hamburg Frank-Martin Heise die Polizeiliche Kriminalstatistik für das vergangene Jahr vor.

Einbrüche in Hamburg fast halbiertDer Trend ist erfreulich, so sinken die Fallzahlen in allen Deliktgruppen das dritte Jahr in Folge und die Aufklärungsquote stieg an. Besondere Aufmerksamkeit verdient die Statistik zu den Wohnungseinbrüchen.

Mit 4.601 Einbrüchen in Häuser und Wohnungen wurden 20,2% weniger Taten als im Vorjahr registriert. Gegenüber 2015, als noch 9.006 Wohnungseinbrüche registrtiert werden mussten, hat sich die Zahl dieser Taten inzwischen fast halbiert. Man mag es kaum glauben, aber die Zahlen sind so niedrig wie seit über 30 Jahren nicht mehr.

Die Hamburger Polizei verwies in der Pressekonferenz auf intensive polizeiliche Maßnahmen, die eine deutliche Reduzierung der Einbruchszahlen zur Folge hatten. Ausdrücklich anerkannt wird von den Sicherheitsexperten der Kriminalpolizei jedoch auch die Tatsache, dass gut gesicherte Türen und Fenster zu einer immer höheren Abbruchquote führen, denn die Täter scheitern jetzt in 46% aller Fälle beim Eindringen in Häuser oder Wohnungen.

Polizeipräsident Ralf Martin Mayer erklärt: „Die Halbierung der Einbruchszahlen in den letzten drei Jahren ist ein gigantischer Erfolg der Polizei Hamburg. Ohne die richtige Schwerpunktsetzung und die konsequente Fortführung bereits eingeleiteter Maßnahmen wäre dieser Erfolg nicht möglich gewesen.“

Die Präventionsarbeit von Kriminalpolizei und das richtige, aufmerksame Verhalten von Nachbarn haben diesen Erfolg erst möglich gemacht.

Das Erfolgsbeispiel aus Hamburg zeigt, dass sich die Investition in modernen Einbruchschutz auszahlt. Gut gesicherte Objekte schrecken Täter immer häufiger an, es kommt dann meist nicht einmal zu einem Einbruchsversuch. Täter meiden das Risiko, entdeckt zu werden und weichen auf schlechter gesicherte Häuser und Wohnungen aus.

SOSCO ist Ihr Sicherheitspartner und berät Sie zu allen Fragen des modernen Einbruchschutzes, wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Berlin und Brandenburg schützen möchten. Vereinbaren Sie eine kostenlose Sicherheitsberatung direkt vor Ort, bei der wir Schwachstellen am Objekt erkennen und eine passende Lösung für den wirksamen Einbruchschutz finden können.

Adresse von SOSCOM
SOSCOM GmbH
Scharnweberstr. 113
13405 Berlin
Kontakt SOSCOM Icon
info@soscom.de
Telefon Icon SOSCOM
Telefon: (030) 41030-0
Telefax: (030) 41030-100