Analoge Videoüberwachung ist immer noch weit verbreitet

In vielen Bereichen der Technik geht der Trend hin zur Digitalisierung. Im Bereich der Videoüberwachung werden immer mehr IP-Systeme eingesetzt. Dennoch wird die analoge Videoüberwachung besonders in Firmenobjekten und im öffentlichen Bereich immer noch sehr häufig eingesetzt.

SOSCOM plant und installiert analoge und IP-basierte Videoüberwachungssysteme in Berlin und Brandenburg. Als Fachbetrieb im Bereich der Sicherheitstechnik (u.a. ABUS Video-Kompetenzpartner) stellen wir Ihnen hier die Merkmale der analogen Videoüberwachung vor.

Analoge Videoüberwachungskameras – Vor- und Nachteile

Analoge VideoüberwachungAnaloge Videokameras funktionieren auf Basis der PAL-Norm (Europäische Fernsehnorm) und liefern ein analoges Videosignal. Die Bildauflösung ist in der Regel geringer als bei digitalen IP-Kameras. Eine analoge Videoüberwachungskamera erreicht eine Auflösung von bis zu 720 x 576 Pixel, das entspricht 0,41 Megapixel.

Im Vergleich zu IP-Kameras verfügen die analogen Videoüberwachungskameras über eine höhere Lichtempfindlichkeit. Auch in dunklen Bereichen können diese Kameras eingesetzt werden, ohne dass zusätzliche Lichtquellen benötigt werden.

Das analoge Ausgangssignal der Videokamera wird per Kabel übertragen. Damit ist die Installation aufwändiger, wenn man sich für eine analoge Videoüberwachung entscheidet. Bei der kabelgebundenen Übertragung sinkt die Qualität des Videosignals mit steigender Leitungslänge. Auch äußere Einflüsse, wie z.B. Stromleitungen oder Funksignale können die Qualität des übertragenen Signals beeinflussen, wenn die Kameraleitung nicht ausreichend abgeschirmt ist. Dennoch ist die kabelgebundene Signalübertragung meist stabiler und zuverlässiger als die Funkübertragung per WLAN.

Die analoge Videoüberwachung wird oft mit digitalen Komponenten verknüpft. Vorhandene analoge Videoüberwachungssysteme können durch sog. Hybridlösungen mit digitaler Netzwerktechnik erweitert werden. Möglich ist dann beispielsweise die digitale Speicherung des Videosignals und die ortsunabhängige Fernüberwachung des Objektes per Smartphone oder Tablet.

SOSCOM kann Sie bei der Planung einer Videoüberwachung im Rahmen einer kostenlosen Sicherheitsberatung vor Ort unterstützen. Unsere Sicherheitstechniker finden gemeinsam mit Ihnen die passende Lösung für Ihre IP-basierte oder analoge Videoüberwachung. Auch die sinnvolle Verbindung der Videoüberwachung mit bereits vorhandener Sicherheitstechnik oder mit einer neuen Alarmanlage können Sie mit SOSCOM planen.